Smovey Beckenbodentraining

smovey beckenbodenDas Training mit den Smovey Vibrationsringen hilft bei Harninkontinenz

Ein Thema, dass sowohl Frauen, als auch Männer betrifft und über das meist aus Scham geschwiegen wird. Viele Menschen sind durch eine geschwächte Beckenbodenmuskulatur in ihrem Alltag eingeschränkt.

Ein nicht oder schlecht trainierter Beckenboden kann zu vielfältigen Problemen führen. Bei Frauen kann es in Folge von Schwangerschaft und Geburt, Übergewicht und Alterung zu Blasensenkungen und Gebärmuttersenkungen kommen, was zu Harninkontinenz oder Stuhlinkontinenz führen kann.

Ärzte an der Universität Berlin und der Universitätsklinik Göttingen haben eine neue Inkontinenz-Behandlung entwickelt, bei der sie eine herkömmliche Bewegungstherapie mit Übungen auf Vibrationsplattform kombinierten.

Harninkontinenz durch Smovey-Gymnastik bekämpfen

Die Smoveys basieren auf einem ganz ähnlichen Prinzip wie die Vibrationsplatten und erzeugen durch ihre Schwingungen eine unwillkürliche Muskelkontraktionen der Tiefenmuskulatur.  So hat man bereits nach einer 10-minütigen Trainingseinheit eine spürbare Kräftigung und effektive Stabilisierung der Beckenbodenmuskulatur und kann so die Lebensqualität nachhaltig verbessern.

Und so „nebenbei“ kann man mit dem Smovey-Bewegungs-Training seine gesamte Muskulatur aufbauen (Osteoporose-Prophylaxe), gleichzeitig wird die Koordination verbessert, die Muskulatur gelockert und der Beckenboden sowie die Rückenmuskulatur gekräftigt.

Erfahrungsbericht einer Inkontinenz-Patientin

Besuch beim Arzt am 1.2.2013 wegen zunehmender Stressblase = ständiger Harnverlust bei Husten, Lachen etc., reduzierte Lebensqualität!!! Diagnose vom Arzt: chronische Blasenentzündung, erhöhte Entzündungsparameter, Senkung im Urogenitalbereich,
massive Dehnung der „Mutterbänder“. Verordnet Beckenbodengymnastik & Antibiotika.

Die Patientin Cornelia B. lernte ihn dieser Zeit die SMOVEYS kennen und trainierte regelmäßig mit den grünen Ringen. Als sie 3 Monate später zur Endkontrolle kam, war ihr Arzt sehr erstaunt, dass sowohl das Ultraschallbild als auch der Erfahrungsbericht der Patientin positiv waren. Der einzige „Nebeneffekt“ der durch das Smovey-Training auftrat war, dass Cornelia nicht nur die Inkontinenz los wurde, sondern auch 15 Kilo ihres Körpergewichts! Naja, es hätte schlimmer kommen können 😉

Noch viel mehr Smovey-Videos mit Smovey-Übungen findest du hier auf meinem Youtube-Kanal

smovey & i feel good newsletterI-feel-good mit Smovey NEWSLETTER

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter smovey FITNESS, smovey GESUND, smovey WOHLFÜHLGEWICHT abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s