Erfolge bei Multipler Sklerose mit smovey

Multiple SkleroseEin ganz tolles Feedback einer Multiple Sklerose-Patientin, die laut eigenen Angaben mit den smoveys ihren Gesundheitszustand und ihre Lebensqualität extrem verbessern konnte. Hier die ungekürzte Fassung:
Mein Name ist Christiane, ich bin 57 Jahre und habe Multiple Sklerose. Die Diagnose erhielt ich im Jahre 2007, wobei der Ausbruch der Krankheit schon ca. 2 Jahre nach der Geburt meiner Tochter 1990 erfolgte. Zumindest wird das von meinem behandelnden Arzt in der Rudolfsstiftung als Tatsache angenommen.

D.h. 17 Jahre verbrachte ich mit den Symptomen meiner Krankheit ohne ein Wissen, die Beschwerden ließen nicht unbedingt auf so eine schwerwiegende Krankheit schließen, sie

waren und sind sehr subtil (schwer zu durchschauen, zu verstehen, schwierig, kompliziert) zu diagnostizieren.

Die Symptome reichten von anfänglich unkontrollierbaren Blasen/Darm Beschwerden und später hinzukommenden Bewegungsstörungen, wie Störung des Gleichgewichtssinnes, Schwindel, Taubheitsgefühle in Armen und Beinen und extreme Schwäche, die sich in der Unfähigkeit äußerte, länger als ca. 20 min. auf den Beinen zu verbringen.

Ich verwendete einen Rollator um einerseits nicht zu stürzen bzw. mich hinsetzen zu können, wenn ich nicht mehr weiterkam, um mich auszuruhen. Danach konnte ich wieder kurze Zeit weitergehen, bis ich wieder eine Pause einlegen musste.

Schon vor einigen Jahren kam ich mit den SMOVEYS über einen Bekannten der Parkinson hat, in Berührung. Leider blieb es zum damaligen Zeitpunkt dabei, erst jetzt habe ich diese Trainingsgeräte für mich entdeckt und ich möchte allen schildern, was sich nach ca.

Was die 4-wöchige Benützung der SMOVEYS an meinem Gesundheitszustand veränderte

Ich gehe fast jeden Tag mit den smoveys, mittlerweile über eine Stunde, mache dazwischen die Übungen.

ohne rollator mit smoveyAlso eine Steigerung von 20 min. auf 60 min. und mehr, ich brauche keinen Rollator mehr, mein Gangbild ist sicherer, der Gleichgewichtssinn und Schwindel haben sich absolut verbessert, die Taubheitsgefühle in den Beinen sind nahezu weg, die extreme Schwäche äußert sich nicht mehr so dramatisch. Die Blasen/Darmbeschwerden haben sich ebenfalls auf ein erträgliches Maß reduziert. Die gesamte Lebensqualität hat sich um ein vielfaches verbessert!

Man könnte sagen auf einer Skala von 1 – 10, wo ich vor 4 Wochen bei ca. 4 stand, veränderte sich der Gesamtzustand auf 8. D.h. nach 4-wöchiger Verwendung der smoveys ergab sich eine Verdopplung der Leistungsfähigkeit und ich gehe davon aus, dass sich mein Zustand noch weiter positiv verändern wird.

Ich bin absolut davon überzeugt, dass diese grünen Ringe nicht nur zur Fitness einzusetzen sind, sondern ein ausgeklügeltes Therapiegerät für alle möglichen Beschwerden, besonders bei neurologischen Erkrankungen.

Jedenfalls werde ich weiter trainieren und bin dankbar, dass ich dadurch wieder einigermaßen am normalen Leben teilnehmen kann.

Ich wünsche allen die mit den smoveys trainieren ebensolchen Erfolg und Freude, wie es bei mir der Fall ist. Alles Liebe, Christiane

smoveys kennenlernenWenn du noch keine Smoveys hast, kannst du sie hier gleich online bestellen – portofrei für 99,90 Euro – inkl. Anleitung und Trainings-DVD.
susanne tröstl smovey-master-instructorWenn auch du SMOVEY-COACH (die Nachfrage wird immer größer) werden willst, komm einfach mal zu einem smoveyKENNENLERN-WORKSHOP oder gleich zur smoveyCOACH-Ausbildung
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter smovey GESUND, smovey INFOS abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Erfolge bei Multipler Sklerose mit smovey

  1. Elisabeth schreibt:

    Ich trainiere auch mit einer MS Patientin, sie hat massive Gleichgewichtsstörungen und v.a. Probleme mit ihrer Blase. Der Restharn muss mittels Katheder entfernt werden. Seitdem sie mit smovey trainiert -sie macht es 3x täglich- geht es ihr viel besser und sie muss nur mehr 1x pro Tag Katheder setzen, manchmal sogar nur jeden 2. Tag.
    Elisabeth Heinzel

  2. Klaus schreibt:

    Ich hab seit ca. 3 Jahren MS – meine Symptome sind Taubheit und Spastik in den Beinen, Nervenschmerzen im Rücken und in den Beinen, große Probleme bei Hitze. Da ich eine Schwäche in den Beinen habe, bin ich auf den Rollstuhl angewiesen – nur kurze Strecken sind mit dem Gehstock machbar.
    Welche Übungen macht ihr mit den smoveys, um euer Gangbild bzw. die Spastik in den Beinen zu verbessern.
    Vielen Dank für eure Info 🙂
    lg klaus

  3. Simone schreibt:

    Hallo, mein Name ist Simone, 32 Jahre und bei mir wurde MS im Jahre 2014 diagnostiziert. Ich spritze Rebif 44 und hatte davon immer Kopfschmerzen. Durch die smovey Übungen (es reichen schon 10 min.) bin ich die Kopfschmerzen los und hab wieder die Lebensqualität erhalten. Ich finde sie grandios und hab es im Krankenhaus meinem Arzt empfohlen, der es hoffentlich anderen Patienten weiter empfehlt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s